Nachbetrachtungen zum 26.6.2011 und Ausblick — "Lieber dumm aus der Wäsche schauen als viele Tote beklagen..."


Zu allererst: Wir alle sollten erst mal in uns gehen und einfach mit ganzem Herzen dankbar sein, dass an besagtem Abend des 26. Juni 2011 nichts passiert ist.

Zur Kontroverse in der "Truther-" und "Alternativ-Medien-"Szene

Der Autor der Internet-Seite http://berlinterrorattack.org/ hat sein Fazit nach dem 26. Juni — wie ich finde — sehr treffend gezogen:

The bottom line is: A few people looking stupid is and will always be better than millions of dead people.

In diesem Sinne soll sich niemand einschüchtern oder entmutigen lassen von der noch am Abend des 26. Juni losgebrochenen Kontroverse, wer nun von den "Truthern" näher "dran" war und wer nicht.

Beide Standpunkte haben ihre ganz spezifische Berechtigung und ich kann für beide absolutes Verständnis aufbringen. Der Vorteil dieses gegen alle Seiten vorgebrachten Respekts ist, dass sich die Dinge (wie von alleine) kristallisieren, herausbilden können.

Wenige Protagonisten (Meinungsführer?) sind den Pfad der Kritik (s. den Artikel Das Megaritual ist ein Megaflop von Megaidioten) noch etwas weiter gegangen: Der wohl unter kruden Angriffen stehende und übereilig geäusserte Stolz z. B. einer rauchenden und schallenden Plattform (etwas Schalk muss schon sein...), die "Spreu habe sich nun vom Weizen" getrennt, hilft niemandem weiter, ausser den in (verblüffender!) Minderzahl agierenden "üblichen Verdächtigen": Den "NWO"-Planern und -Machern, deren Machtkartell und Mainstream-Posaunen.

Die der wirklich abstrusen, überall eingeflochtenen Anschlagssymbolik (das darf man attestieren!) kritisch bis stur-ablehnend eingestellten "Etablierten" in der Internet- und Alternativ-Medienszene haben schlicht und einfach ihre (sogar selbst auferlegte) Informationspflicht nicht ernsthaft und offen genug wahrgenommen — und dies, wie zu befürchten steht, vor allem aus einem Grunde:

Sie könnten nach dem 26. Juni 2011 — um genau zu sein nach 19.17h — mit der verrückten "Prophetie" falsch liegen und ihren "guten Ruf" riskieren; und das "aufs Spiel setzen", was sie in ungezählter und unbezahlter Freiwilligenarbeit aufgebaut haben: Ihre ganz spezifische Leser- und Anhängerschaft.

Dazu sage ich nur eines: Wenn man sich mit solchen Dingen nur halbwegs beschäftigt wie dem Berliner 26. Juni — aber auch dem 11. September Manhattans, oder dem Londoner 7. Juli, Madrider 11. März, usw. — , dann ist der Ruf ohnehin dahin! Jede und jeder wird sowieso von der Familie, von Freunden, Arbeitskollegen usw. (auf feine Weise) belächelt und nicht ganz für ernst genommen. Solches sollte sich ein Verantwortlicher einer Alternativ-Medien-Plattform ganz einfach schon gewohnt sein!

Die mit dem Herzen gehenden Wahrheitssucher — und somit aut. "NWO"-Warner (weil die "NWO" die Lüge an der Schöpfung ist) — sind diejenigen, die sich von solchen (darf man sagen?: — auf sich selbst bezogenen) Überlegungen nicht mehr abschrecken lassen.

Die z. T. vorlauten Kritiker an den ehrlichen und aufrichtigen Diskutanten haben wohl vor allem auch eines versäumt: Das Buch von Wolfgang Eggert eingehend gelesen und verstanden zu haben. Wolfgang Eggert hat es uns allen vorgemacht, er wurde zum nicht verstandenen und verlassenen Wahrheitskämpfer, lange schon bevor der 26. Juni als möglicher Dritter WK-/NWO-Einstiegstag in die Simpson-Filme und aufs Tapet kam.

In diesem Sinne, machen wir alle gemeinsam (sic) unvermindert weiter! Lassen wir uns nicht in die künstlich erschaffenen Grabenkämpfe hinein ziehen.

Denn die in jedem von uns liegende und wirkende "Magnetisierung" und "Anziehung" ist am Schluss (entgegen aller Rationalität) immer untrüglich - das gilt auch für die "Anziehung"die wahre "Religio" — der einzelnen "Geschöpfe" zur für uns nicht wirklich begreifbaren "Schöpfung".

Ob der Anschlag tatsächlich geplant war, das können wir von hier aus nicht wissen. Ebensowening kann man stur und kategorisch im voraus wissen, dass er nicht geplant oder unmöglich war. Gerade darum lässt die kategorische Ausschliessung von "Staats"- oder "NWO"-Terrorismus so erstaunt aufhorchen...; denn in diesen Dimensionen ist "alles möglich" und "alles zu befürchten". Der erste Reichstagsbrand in Berlin in der Nacht vom 27. auf den 28. Februar 1933 wie der "Zweite Reichtagsbrand" am 11. September 2001 in Manhattan haben es vorgemacht und bewiesen, dass unkontrollierbare Mächte am Werke sind!

Denkbar sind weitere, verstecktere Dinge, worüber noch zu diskutieren wäre: Hat das Machtkartell die Unterstützung "ihrer Dämonen" verloren - und wenn ja - können die Menschen nur noch in Angst und Alarmismus versetzt werden, wenn Anschlagssymboliken (im Übermass, das war mir immer auch verdächtig) in Kino-Filme, TV-Serien usw. eingeflochten werden... Oder ist die so auffällig gehäufte Symbolik bis hinein in Werbefilme — ähnlich Folterwerkzeugen — den Politikern an den Schaltstellen nur gezeigt worden. Nachdem — dank der vom Machtkartell zuvor sorgsam eingefädelten Griechenland- und PIIGS-Krise zu einem kritischen Zeitpunkt nur wenige Tage vor dem 26. Juni — der europäischen Schuldenunion und anderen "NWO"-Zielen nichts mehr im Wege stand, war es dann womöglich nicht mehr notwendig, den angedrohten Anschlag real durchzuziehen. Die (vermutliche) Biowaffe "EHEC" als das erste Folterwerkzeug, das Olympiastadion in Berlin als das zweite Folterwerkzeug? Oder diente das ganze "nur" zur wiederholten Beobachtung, wie sich spezifische Informationen im Internet ausbreiten und in die reale Welt schwappen (juristische Anträge und Klagen, Zeitungsartikel, usw.)? Vergessen wir nicht, das "Internet" — zumindest die darunter liegende Technologie — wurde vom DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) "erfunden". Das Machtkartell hat also auf jeden Fall den genauesten Überblick wie rasch sich spezifische Informationen in der "Community" verbreiten, wie rasch sich das "Feuer" auf die Massen im realen Leben ausbreiten. Es ist ebenso immer noch denkbar, dass in den letzten Momenten (Tagen, Stunden, Minuten?) eine Kette im Glied "riss"; oder gar "eine höhere Macht" den Anschlag verunmöglichte und eine gegenspielende "höhere Macht" darauf vom Anschlag abliess. Oder: Wenn sie es durchgezogen hätten: Wie hätte man glaubwürdig Merkel, Schäuble, Wulff, Blatter, usw. nur wenige Minuten vor dem bevorstehenden "Ground Zero" geholt...?

Ein viel zuwenig beachteter Aspekt ist ja z. B. dieser doch sehr sonderbare Informationsfetzen hier:

Betet mit, dass die im Irrwahn gebundenen Initiatoren dieses Terroranschlags zu Wandlung kommen! von http://www.gandhi-auftrag.de/26.06.2011_3.htm

Wenn man also den "Planern" und "Machern" von Anschlägen dieser Dimension schon vorwirft, sie seien (falsche) "Messias"-Gläubige, "Satanisten-Sektierer" u. dgl., dann dürfte man als Beobachter des ganzen wohl folgerichtig nicht ganz ausschliessen, dass...

ob ein solcher Anschlag
- real ausgeführt
- vereitelt
- abgebrochen
wird

sozusagen "höher-dimensionale" Wesensheiten mit darüber entscheiden, weil sie darin offensichtlich involviert sind: Der darin verwickelte Mensch — sei er un- oder bestenfalls halb-wissender Mainstream-Konsument, sei er den "NWO"-Abgrund anbetender "Satanist", sei er um göttlichen Beistand bittender "Truther" — sie und wir alle wären in diesm "höher-dimensionalen" Spiel und Kampf um das "Raumschiff Erde" sozusagen nur das "Bodenpersonal". ...Wer mag auf dieser Schiene weiter-spinnen...?

Es gäbe und gibt also noch vieles in freiester Weise — ohne Vorverurteilungen und Angriffe — zu diskutieren und gemeinsam aufzudecken, darum hat gerade auch die jetzt im Kritikhagel stehende Plattform 26-06-2011.de ihre ganz spezifische Berechtigung, genau so wie die "Etablierten" und "Arrivierten" in der Szene der Internet- und Alternativ-Medien.

Es gilt je länger je mehr: Nicht Gegen- oder Neben-, sondern Mit-einander!

Dankbare, frohe und verbindende Grüsse, dass der gefürchtete Anschlag ausblieb,
von Ihrer Redaktion initiative vernunft.


Die ersten 4096 Zeichen dieser Nachbetrachtung sind als Kommentar zum Artikel Das Megaritual ist ein Megaflop von Megaidioten eingeschickt worden. Der Kommentar-Eintrag wurde bedauerlicherweise nicht freigeschalten. — Ein "verschlossenes" Verhalten, das wir typischerweise von den "etablierten" Massen- und Mainstream-Medien kennen.
Buchempfehlung, um die von "Bibel-Decodierern" und messianistischen Kreisen verwendeten unglaublichen, absurden Symboliken einigermassen nachvollziehen zu können:

Erst Manhattan - Dann Berlin: Messianisten-Netzwerke treiben zum Weltenende


Quelle und Link
Teilen Sie uns Ihre Gedanken mit, benutzen Sie die Kommentar-Funktion. Als Gast benötigen Sie keine Registrierung oder ein User-Konto.

Trackback URL:
http://initiativevernunft.twoday.net/stories/29762812/modTrackback

initiative vernunft

Logo

Willkommen! im Kreis von einhundertvierzigtausend initiativen und vernünftigen Mitmenschen

initiative vernunft Informationen - Unterscheiden ohne zu urteilen

Mensch sein heisst, in seinem Leben täglich wichtige Einblicke und Erfahrungen zu machen, und — das ist das Besondere hier auf der Erde — zugleich Schöpfer-zugewandte wie Schöpfer-abgewandte Aspekte kennen und unterscheiden zu lernen, ohne zu (ver)urteilen. Blicken Sie mit initiative vernunft auf beide Seiten derselben Medaille:


initiative vernunft

Impuls-Beiträge: Schöpfungs-zugewandte Aspekte


initiative vernunft

Recherchen: Schöpfungs-abgewandte Aspekte


Das Informations-Angebot von initiative vernunft im Überblick


Impressum

Aktuelle Indikatoren

Sonnenaktivität

Solar X-rays, Röntgenstrahlung n3kl.org Solar X-rays

Geomagnetic Field n3kl.org Geomagnetic Field

SDO Solar Dynamics Observatory SDO Solar Dynamics Observatory

SOHO LASCO C2 SOHO LASCO C2 Latest Image

STEREO Ahead EUVI 195 STEREO Ahead EUVI 195

STEREO Behind EUVI 195 STEREO Behind EUVI 195

ACE Real-Time Solar Wind ACE Real-Time Solar Wind

HAARP Induction Magnetometer HAARP Induction Magnetometer

Wetter und Schadstoffe Europa Rheinisches Institut für Umweltforschung

Wetterprognose 2 Tage Temperatur 2m (C) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftfeuchte (%) / Niederschlag 1h (mm) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftqualität Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Ozon Tages-Maxima (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Feinstaub PM10 (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Erdbeben, Earthquakes

U.S. Geological Survey (USGS) U.S. Geological Survey (USGS)

Global Consciousness Project Coherence and Resonance in the World Global Consciousness Project - Registering Coherence and Resonance in the World

Gold und Geld

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Aktuelles Zeitgeschehen — unter der Lupe von initiative vernunft

Medien-Lügen

Alternative Nachrichten abseits des Mainstreams

Sie mögen Energiesparlampen nicht — Sie haben recht!

Der Film: Bulb Fiction

Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben: Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen (Bericht von Susan Lindauer)

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen

Youtube Video: "Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?"

Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?

Chemtrail Gefahrenkarte für die USA

Chemtrail Hazard Map?

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Handy-Strahlung: Wenn der Schulbesuch krank macht

Wenn der Schulbesuch krank macht

Meist gelesene Seiten heute

Suche in initiative vernunft

 

> initiative und vernünftige Partner

Zeitpunkt Heft Nr. 136 Berichte aus der Tabuzone

Das bringt der Zeitpunkt 136

Zeitpunkt - Für intelligente Optimistinnen und Optimisten

P.M.: Neustart Schweiz neustartschweiz.ch

WeAreChange Switzerland

Verein Bürger für Bürger

Verein Bürger für Bürger

LHC Kritik - Unabhängige Infoseite zu den Experimenten am LHC des CERN in Genf

diagnose > Funk

diagnose > Funk

WAL Wohnen — Arbeiten — Leben wal-meeting.blogspot.com

WAL — Wohnen Arbeiten Leben

Politische Abendgottesdienste Politische Abendgottesdienste

jeden 2. Freitag im Monat, 18.30 Uhr, Zürich politischegottesdienste.ch