Sachpolitik statt Parteipolitik — Charta der Parteifreien

Das brennende Problem

Viele Schweizerinnen und Schweizer fühlen sich in zunehmendem Masse von keiner politischen Partei mehr richtig vertreten.

Ein paar Beispiele gefällig? So ist es für viele kritisch und selbständig denkende Zeitgenossen schon fast unmöglich geworden, z. B. einem "CVP"-Politiker die Stimme zu geben, weil gerade diese Parte mit dem "C" in ihrem Namen in vielen politischen Geschäften sich geradezu "unchristlich" outet. — Oder die "SP" ist für manchen Schweizer nicht mehr wählbar, weil sie die Schweiz praktisch ohne Wenn und Aber in die "Europäische Union" überführen will. — Oder der ach so patriotisch-strammen "SVP" ist nicht in allen Vorstössen zu trauen, weil niemand so recht weiss, ob nicht doch ein Machtkartell die ehemalige Bauernpartei unterwandert hat und weil die wiederholte Verteufelung alles Fremden zuweilen nur noch unheimlichem Aufpeitsch-Kalkül des Boulevards dient. — Oder die "Grünen", sie argumentieren mit dem apokalyptisch aufgebauten Drohbild einer global nicht mehr aufzuhaltenden Klimaänderung, welche in Nichts einer fundamentalistisch, menschenfeindlich gesinnt anmutenden Religion nachsteht und das Leben spendende CO2 stur verteufelt. — Oder die "FDP", ausgerechnet die "Liberalen", die kühl bereit sind, den von ihnen 1848 selbst gegründeten modernen Staat der Schweizerischen Eidgenossenschaft zu Gunsten von supranationalen "Unionen", schlicht aufzulösen und den wahnwitzigen Wettbewerb zwischen Allem und Jedem fördert bis zum Geht-nicht-Mehr — für den "heiligen" Tanz um das "goldene Kalb".

Bisher: Politik als Theaterinszenierung

Die Situation ist nicht erst seit heute mehr als verfahren, das Parteiengeplänkel und -gezänke — so beobachtet man nicht zu selten — dient wohl vor allem dazu, dass alles seinen schon längst zuvor und ausserhalb der Sessionen beschlossenen Gang nimmt. Das Polittheater dient dann nur noch der Inszenierung für die mediale "Herunterkaskadierung" einer Ausweg- und "Alternativlosigkeit", so dass die aktuell (noch) wirkende Macht im Lande (und auf dieser Welt) sich schliesslich immerzu gegen den kleinen Mann hinweg- und durchzusetzen weiss. Gutgeheissene Volksinitiativen sind zu einem "höheren" Zweck (den nur die "Oberen" im voraus kennen und darum zu planen wissen) auch schon mal nicht umgesetzt worden. "This speaks volumes!"

Neu: Blutauffrischung ist angesagt

Es braucht also wieder vermehrt aufrichtige Kräfte, die die wirklichen Anliegen der Menschen in die Politik einbringen und die Politik lösungsorientiert danach ausrichtet. Gerade die ungezählten Parteilosen und im Alltag Engagierten leisten bereits wertvollste (Korrektur-)Arbeit an der politischen Basis, sozusagen von "unten" her. Zeit also, dass die guten Dienste der selbst- und querdenkenkenden Parteilosen auch auf der obersten Ebene des Bundes sich vermehrt Gehör verschaffen.

Genau dies ist das Ziel des Trägervereins parteifrei.ch, dessen bestechender Zweck es ist, dass die sich nicht mehr verstanden gefühlten — und darum abstinenten — Wähler und Stimmbürger beim nächsten Wahlgang im Herbst 2011 nicht der Wahlurne fern bleiben müssen, sondern vielmehr endlich Kandidatinnen und Kandidaten ins Amt wählen können, die nicht den obskuren Befehlen von Parteioberen oder eines Fraktionsvorstands unterliegen, sondern vor allem auch sich selbst als normaler, im Leben und im Volk stehender Mensch Rechenschaft darüber ablegen müssen, was und wie sie politisieren.

Es kommt also frischer Sauerstoff, frisches Leben in die behäbigen Räte des Landes und der Stände — und hoffentlich dann vier Jahre später auch in die Regierung des Landes und somit in offiziellen Kontakt mit der grossen Welt.

parteifrei.ch hat den "Zahn der Zeit" voll erfasst und setzt am richtigen Ort zur Lösung des über Jahrzehnte aufgestauten Problems an: Die Wiederbelebung ehrlicher, nachvollziehbarer, Menschen- und Bürger-orientierter — schlicht: naher Politik. Die alte Politik — eingefasst mit und eingewürgt in (viel zu) engen ideologischen und häufig von reinen Partikulär-Interessen getriebenen Korsetts — hat, wenn nicht gerade den Hirntod, so doch breite Bewusstlosigkeit bis komatösen Zustand in Politik und Gesellschaft zu verantworten.

Parteifreien gehört politisches Gehör, politisches Gewicht und politische Zukunft

Höchste Zeit darum, dass sich möglichst viele fähige, sachkundige und wache Zeitgenossen als parteifreie Politiker zur Wahl stellen und diese — dem Trägerverein parteifrei.ch sei Dank! — zahlreich gewählt werden.

Parteifreie sind das genaue Gegenteil des klassischen "Volksvertreters", dessen natürliche Aufgabe es ist — in Anlehnung an den treffenden Witz mit dem Staubsaugervertreter — Staubsauger zu verkaufen...


Unterstützen Sie parteifrei.ch und die Parteifreien — die frei von Parteiideologien selber denkenden und handelnden Engagierten, die an und in allen Orten zu finden sind und Land und Leuten ihre Energie, ihr Wissen und Können zur Verfügung stellen.

Redaktion initiative vernunft



parteifrei-ch-garantiert-frei-von-Parteikaempfen


Charta der Parteifreien

1. Kandidatinnen und Kandidaten auf den Listen von parteifrei.ch setzen sich
verbindlich ein für Freiheit und Demokratie, für Unabhängigkeit und Frieden und für
Vielfalt und Nachhaltigkeit, in Solidarität mit den Benachteiligten und in Offenheit
gegenüber der Welt.

2. Sie sind neben diesen Grundsätzen allein ihrem persönlichen Gewissen und den
Geboten der Bundesverfassung verpflichtet. Sie handeln eigenständig und nicht
nach Weisung Dritter.

3. Sie treten anderen Kandidatinnen und Kandidaten von parteifrei.ch sowie den
übrigen Akteuren der politischen Meinungsbildung mit Anstand gegenüber und
respektieren deren Ansichten, auch wenn sie diese nicht teilen.

4. Sie handeln zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger und nehmen in
selbstverantwortlicher Weise deren Anliegen, Interessen und Sorgen ernst.

5. Sie bringen ihr Sachwissen und ihre Erfahrung in die politische Arbeit ein und halten
sich von Verlautbarungen und Interventionen zurück, wenn ihnen in einem Geschäft
die nötige Kompetenz fehlt.

6. Sie zeichnen sich aus durch konstruktives, transparentes und konsensorientiertes
Handeln und bemühen sich zu verbinden statt zu trennen.

7. Sie setzen sich ein für eine Öffnung der politischen Instanzen für Bürgerinnen und
Bürger ohne Parteibindung, auch wenn diese nicht im Rahmen von parteifrei.ch aktiv
sind.


Ich, der/ die Unterzeichnete


......................................................................................


wohnhaft in


......................................................................................

verpflichte mich, die Grundsätze dieser Charta einzuhalten und mein politisches Handeln
danach zu richten, dies im Bewusstsein, dass ich im Fall von groben Verstössen die
Kandidatur unter parteifrei.ch und die Unterstützung der Trägerschaft verlieren kann.

Ort/ Datum:


.................................................................



Bezugsquelle der Charta:
http://www.parteifrei.ch/über-uns-kontakt/

Die Mehrheit der Schweiz ist parteifrei und muss auch auf Bundesebene entsprechend politisches Gewicht haben!
http://www.parteifrei.ch/allgemeine-infos/


parteifrei-ch-Bild-1
Bildquelle

parteifrei.ch im Medienecho

11. Juni 2011
tagesschau.sf.tv

Trackback URL:
http://initiativevernunft.twoday.net/stories/31624127/modTrackback

initiative vernunft

Logo

Willkommen! im Kreis von einhundertvierzigtausend initiativen und vernünftigen Mitmenschen

initiative vernunft Informationen - Unterscheiden ohne zu urteilen

Mensch sein heisst, in seinem Leben täglich wichtige Einblicke und Erfahrungen zu machen, und — das ist das Besondere hier auf der Erde — zugleich Schöpfer-zugewandte wie Schöpfer-abgewandte Aspekte kennen und unterscheiden zu lernen, ohne zu (ver)urteilen. Blicken Sie mit initiative vernunft auf beide Seiten derselben Medaille:


initiative vernunft

Impuls-Beiträge: Schöpfungs-zugewandte Aspekte


initiative vernunft

Recherchen: Schöpfungs-abgewandte Aspekte


Das Informations-Angebot von initiative vernunft im Überblick


Impressum

Aktuelle Indikatoren

Sonnenaktivität

Solar X-rays, Röntgenstrahlung n3kl.org Solar X-rays

Geomagnetic Field n3kl.org Geomagnetic Field

SDO Solar Dynamics Observatory SDO Solar Dynamics Observatory

SOHO LASCO C2 SOHO LASCO C2 Latest Image

STEREO Ahead EUVI 195 STEREO Ahead EUVI 195

STEREO Behind EUVI 195 STEREO Behind EUVI 195

ACE Real-Time Solar Wind ACE Real-Time Solar Wind

HAARP Induction Magnetometer HAARP Induction Magnetometer

Wetter und Schadstoffe Europa Rheinisches Institut für Umweltforschung

Wetterprognose 2 Tage Temperatur 2m (C) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftfeuchte (%) / Niederschlag 1h (mm) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftqualität Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Ozon Tages-Maxima (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Feinstaub PM10 (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Erdbeben, Earthquakes

U.S. Geological Survey (USGS) U.S. Geological Survey (USGS)

Global Consciousness Project Coherence and Resonance in the World Global Consciousness Project - Registering Coherence and Resonance in the World

Gold und Geld

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Aktuelles Zeitgeschehen — unter der Lupe von initiative vernunft

Medien-Lügen

Alternative Nachrichten abseits des Mainstreams

Sie mögen Energiesparlampen nicht — Sie haben recht!

Der Film: Bulb Fiction

Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben: Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen (Bericht von Susan Lindauer)

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen

Youtube Video: "Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?"

Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?

Chemtrail Gefahrenkarte für die USA

Chemtrail Hazard Map?

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Handy-Strahlung: Wenn der Schulbesuch krank macht

Wenn der Schulbesuch krank macht

Meist gelesene Seiten heute

Suche in initiative vernunft

 

> initiative und vernünftige Partner

Zeitpunkt Heft Nr. 136 Berichte aus der Tabuzone

Das bringt der Zeitpunkt 136

Zeitpunkt - Für intelligente Optimistinnen und Optimisten

P.M.: Neustart Schweiz neustartschweiz.ch

WeAreChange Switzerland

Verein Bürger für Bürger

Verein Bürger für Bürger

LHC Kritik - Unabhängige Infoseite zu den Experimenten am LHC des CERN in Genf

diagnose > Funk

diagnose > Funk

WAL Wohnen — Arbeiten — Leben wal-meeting.blogspot.com

WAL — Wohnen Arbeiten Leben

Politische Abendgottesdienste Politische Abendgottesdienste

jeden 2. Freitag im Monat, 18.30 Uhr, Zürich politischegottesdienste.ch