»Umwelt«katastrophen näher betrachtet — Osteuropa sowie Pakistan und Südwest-China überflutet / Dürre und Hitzefeuer in Russland


Aktuelle Stellungnahme von initiative vernunft zu einem ARD tagesschau-Bericht bzgl. der Flutkatastrophe in Pakistan
19. August 2010
tagesschau.de — Klima-Anomalie La Niña setzt Pakistan zu — Wetterphänomen über dem Pazifik
Schuld an den Überschwemmungen in Pakistan ist eine Klima-Anomalie über dem Südpazifik, die so extrem wie momentan überhaupt noch nie festgestellt wurde: La Niña. Kühle Luftströme über dem Ozean sorgen dafür, dass sich der Monsunregen über Pakistan ergießt.
http://www.tagesschau.de/ausland/laninapakistan100.html
[Hervorhebung initiative vernunft]

Es geht unserer Ansicht nach nicht an, dass der Auslöser der Fluten in Pakistan ausschliesslich im Südpazifik gesehen wird. Dies riecht dann doch zu sehr nach einem Ablenkungsmanöver, was den Verdacht nur erhärtet, dass die seit Ende Juli beobachteten Jetstream-Blockaden (siehe Grafik von ZEIT ONLINE im Kapitel Original-Artikel unten) womöglich "unnatürlichen" Ursprungs sein könnten. Darum sahen wir uns verpflichtet, den folgenden Online-Kommentar, der die Leser zum eigenen Recherchieren und Nachdenken anregt, an die ARD abzuschicken:


Kommentar von initiative vernunft
(von der ARD-Moderation genehmigt und aufgeschalten worden):


Klima-Anomalie: Natürlicher Art, künstlicher Art, oder beides?


Die Klima-Anomalie ist richtigerweise betrachtet eine Jetstream-Anomalie: Der Jetstream ist seit Ende Juli über zwei Erdzonen blockiert, zum einen über dem Gebiet östlich von Moskau und über China.

Diese Jetstream-Anomalie bewirkt zwei Omega-Wetterlagen, die Starkregen über Ostdeutschland/Polen bringen und eben über das betroffene Industal in Pakistan und über weite Teile Südwest-Chinas.

Dazwischen - zwischen diesen Extremfluten - wüten die Extremdürren auf Russlands Gebiet.

Die Frage, die interessiert, ist, ob die Anomalie natürlicher Art ist oder ob es künstliche Beeinflussungsmöglichkeiten gibt.

Hierzu darf man die Hinweise auf die sog. Skalarwaffentechnologien oder "Tesla-Technologien" nicht belächeln. Es wäre durchaus möglich, mit Hilfe technischen Geräts wie es z. B. die HAARP-Anlage in Alaska darstellt, entspr. Umleitungen und Blockaden des Jetstreams einzuleiten und aufrecht zu halten.

Dass die Tesla-Technologien als gefährliche Wetterwaffe missbraucht werden können, beweisen Übereinkommen der UNO aus dem Jahre 1976 (»Convention on the prohibition of military or any hostile use of environmental modification techniques, 10 December 1976«) und derjenigen Staaten, die sich dem Abkommen angeschlossen haben, so z. B. die Schweiz im Jahre 1988 (SR 0.515.06 Übereinkommen über das Verbot der militärischen oder einer sonstigen feindseligen Nutzung umweltverändernder Techniken). Ja, Sie haben richtig gelesen, es ist die Rede von: »umweltverändernden (sic!) Techniken«.

1999 hat das Europäische Parlament von den USA Auskunft verlangt zu HAARP — erfolglos. Die Details sind im folgenden Bericht zu finden: »BERICHT über Umwelt, Sicherheit und Außenpolitik, Ausschuß für Umweltfragen, Volksgesundheit und Verbraucherschutz, ("Hughes"-Verfahren)«.

Die Menschheit steht - nicht erst seit dieser (Umwelt)-Katastrophe - vor einem beispiellosen Dilemma:

Sind die Anomalien natürlicher Art, so leben heute Millionen von Menschen in höchst gefährdeten Gebieten der Erde; sollten die Anomalien künstlicher Art sein und werden sie zur Wettermanipulation eingesetzt, so stehen wir vor einem nie dagewesenen Abgrund (Dämonen-hafter) Irreleitung der Bewohner des Planeten.

Da der Kosmos (und mit ihm auch unsere Welt) nicht eindimensional in einem ausschliesslichen Entweder-Oder funktioniert, kann ein Wirken von Faktoren in einem komplexen Sowohl-als-Auch nicht ausgeschlossen werden.

Das Nutzen und Vorschieben der Naturkräfte, um Völker zu knechten, wäre die perfekte Täuschung...



Verwandte initiative vernunft Recherchen

Tödliche Gefahren durch Umweltwaffen wie HAARP wurden in der Realpolitik behandelt!
http://initiativevernunft.twoday.net/stories/6155809/
[Anm.: Studieren Sie ebenda das Kapitel: HAARP - Ein klimabeeinträchtigendes Waffensystem.]


Original-Artikel


a) Aktuelle Medienartikel und sonst. Mitteilungen

19. August 2010
n-tv.de — Extreme Wetterphänomene — UNO warnt vor "Blockierungen"
So genannte Blockages - Blockierungen - könnten zu den extremen Wetterphänomenen in Russland und Pakistan geführt haben. Darin sind sich internationale Wetterexperten einig. Ursache sei eine Veränderung von Luftströmen in der Erdatmosphäre. Die Wissenschaftler rechnen mit weiteren Wetterphänomenen.
... Es handle sich um eine "einmalige Abfolge von Ereignissen", die in "Intensität, Dauer und geografischer Ausbreitung alle bisherigen Wetterereignisse" übertreffe, erklärte die Weltwetterorganisation (WMO) in Genf. Die WMO führte zudem die durch heftigen Regen ausgelösten Erdrutsche in China und das Losbrechen eines riesigen Eisbrockens von einem Gletscher in Grönland an. ... Der WMO zufolge könnten die extremen Wetterphänomene mit einer Veränderung von Luftströmen in der Erdatmosphäre zusammenhängen. ... Die Wetterphänomene in beiden Ländern [Russland und Pakistan] hingen eindeutig zusammen. ...
http://www.n-tv.de/politik/UNO-warnt-vor-Blockierungen-article1304811.html

18. August 2010
derStandard.at — UNO warnt vor extremen Wetterphänomenen
http://derstandard.at/1281829514920/Erderwaermung-UNO-warnt-vor-extremen-Wetterphaenomenen

13. August 2010
ZEIT ONLINE — Blockierter Jet-Stream fördert Feuer und Flut
Pakistan versinkt, Russland brennt: Extreme Wetterlagen wüten in Europa und Asien. Forscher halten globale Luftströme für eine der Ursachen.
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2010-08/luftstrom-extremwetter-russland-pakistan

Im ZEIT ONLINE-Artikel wurde die folgende, sehr aufschlussreiche Grafik mitgeliefert:


Quelle und Copyright: http://images.zeit.de/wissen/umwelt/2010-08/jet-stream-pakistan-russland/gefangene-luftstroemung.jpg / ZEIT ONLINE, zeit.de


August 2010
Bayerischer Müllerbund — Backfähiger Weizen kaum vorhanden - Bayerischer Müllerbund zur Weizen- und Roggenernte 2010
Die Ernte 2010 steht in diesem Jahr in Süddeutschland, vor allem in Bayern, unter keinem guten Stern. Noch immer sind mehr als 50 Prozent des Weizens und Roggens auf den Feldern. Die mengenmäßige Ernte in Bayern wird geringer als im Vorjahr ausfallen, zudem sind die Getreidequalitäten aufgrund des anhaltend wechselhaften Wetters stark geschädigt. „Was jetzt noch geerntet wird , kann voraussichtlich nur noch verfüttert werden , für die müllerische Verwendung wird es nicht mehr geeignet sein“ ... „Der weit überwiegende Teil der Weizenernte in Bayern wird für die Mühlen aber ausfallen und erhebliche Teile werden übergebietlich und durch Importweizen gedeckt werden müssen“ , erklärt Rampl. Bereits jetzt wirkt sich dies mit stark steigenden Getreidepreisen aus. Hier wird beobachtet , dass die Ware aus dem benachbarten Ausland mit hohen Frachtkosten nach Bayern fließt. „In Summe lässt sich sagen , dass die verheerendste Erntesituation der Bundesrepublik in Bayern eingetreten ist. So berichten Mühlen zum Teil besonders in Südbayern von einem Totalausfall“. Bayerische Mühlen werden daher große Anstrengungen haben an backfähigen Weizen zu gelangen , um die Versorgung der heimischen Bäckereien sicherstellen zu können.
http://www.muellerbund.de/
[Hervorhebung initiative vernunft]



b) Hintergrundartikel zur Funktionsweise von "umweltverändernden Techniken"

Die folgenden beiden Dokumente erklären bzw. machen nachvollziehbar, wie die Technik der Jetstream-Beeinflussung mittels HAARP (u. ä. Anlagen) funktioniert:

1997, 1998
fosar-bludorf.com — Arktisches Wiegenlied — Das HAARP-Projekt - Lautlose Manipulation von Menschen über die Ionosphäre?
Von Grazyna Fosar und Franz Bludorf
http://www.fosar-bludorf.com/archiv/haarp.htm

2002, 2003
fosar-bludorf.com — Hochwasserkatastrophe in Mitteleuropa – eine Folge von HAARP? — Aktuelle Jetstream-Wetterkarten und elektromagnetische Frequenzen
Von Grazyna Fosar und Franz Bludorf
http://www.fosar-bludorf.com/hochwasser/

19. August 2010
Bert Jensen, bertjensen.info — Das HAARP-Projekt des US-Militärs riskiert den Polsprung !

[...]
Technisch mögliche, zum Teil vorbereitete Anwendungen:
  • Tiefgreifende Bewusstseinsmanipulation großer Teile der Erdbevölkerung über Aussendung spezifischer EEG- und anderer physiologischer Signale. Nach vorliegenden Informationen verfügt die HAARP-Anlage über modernste Techniken zur ELF-Modulation des abgestrahlten Hochfrequenzträgers.
  • Elektromagnetische Induktion von Krankheitsmustern in biologische Systeme.
  • Globale Wettermanipulation.
  • Weitläufige, massive Manipulationen von geophysikalischen und Ökosystemen
  • Hocheffektive Abschirmung großer Gebiete vor Interkontinentalraketen und anderen ballistischen Flugkörpern.
  • Zerstörung von Kommunikations- und Spionagesatelliten.
  • Radaranwendungen – Differenzierung zwischen eigenen und feindlichen Flugkörpern.
  • Gelenkte Kommunikation.
  • Störung bzw. Unterbindung drahtloser Nachrichtentechnik (Funk, Radar, TV, Radio, Telefon, etc.) über weite Gebiete des Planeten.
  • Beeinflussung elektronischer Bauteile (Halbleiter) /elektromagnetischer Datenträger (Festplatten, Floppy- Disks.) bis zur thermischen Zerstörung.<
Neben den selbsterklärenden Folgen der o.a. Anwendungsgebiete resultiert die Technologie in einer weiteren langen Reihe möglicher sekundärer Auswirkungen sowohl auf lebende wie auch auf technische Systeme. Ein großer Teil dieser Sekundäreffekte tritt nach bisherigen Erkenntnissen (vornehmlich der Sowjets – OTH/Woodpecker-Radar) auch bei relativ kleinen Sendeleistungen, z.B. im Verlauf zeitlich ausgedehnter Erprobungen auf.
  • Die Möglichkeit eines vorzeitigen Polsprungs – Die Horrorvision schlechthin.
  • Globale Zunahme von Erdbeben und Überschwemmungen.
  • Änderung globaler Wetterstukturen.
  • Störungen der gesamten drahtlosen Kommunikation, auch der in dieser Gegend überlebenswichtigen Flug-, Busch- und Notfunksysteme-
  • Empfindliche Beeinflussung elektromagnetischer Kommunikations-, Wachstums- und Orientierungsmechanismen der Tierwelt, z.B. bei (Zug-) Vögeln.
  • Beeinflussung fundamentaler Biorhythmen und der DNA-Replikation.
[...]

Die Schlüsselpatente, namentlich:
  • US-Patent Nr.4.686.605 – August 87 – Methode und Apparat zur Veränderung einer Region der Erdatmosphäre, Ionosphäre und/oder Magnetosphäre.
  • US-Patent Nr. 5.038.664 – August 91 – Methode zur Produktion einer Hülle relativistischer Partikel in einer (bestimmten) Höhe über der Erde.
  • US-Patent Nr. 4.712.155 – Dezember 87 – Methode und Apparat zur Schaffung einer künstlichen, durch Elektronen-Zyklotronenresonanz erhitzten Region aus Plasma.
  • US-Patent Nr. 5.068.669 – November 91 – Energiestrahlen-System.
  • US-Patent Nr. 5.218.374 -Juni 93 – Energiestrahlen-System mit strahlenden, aus gedruckten Schaltkreiselementen bestehenden Resonanzhohlräumen.
  • US-Patent Nr. 5.293.176 -März 94 – Gefaltetes Kreuzgitter-Dipolantennenelement.
  • US-PatentNr. 5.202.689 – April 93 – Fokussierender Leichtgewichtsreflektor zur Anwendung im Weltraum.
  • US-Patent Nr. 5.041.834 – August 91 – Künstlicher, lenkbarer aus Plasma geformter ionosphärischer Spiegel.
  • US-Patent Nr. 4.999.637 -März 91 – Schaffung künstlicher Ionenwolken über der Erde.
  • US-Patent Nr.4.954.709 – September 90 – Gerichteter, hochauflösender Gammastrahlen-Detektor.
  • US-Patent Nr. 4.817.495 – April 89 – Defensiv-System zur Unterscheidung von Objekten im Weltraum.
  • US-Patent Nr. 4.873.928 – Oktober 89 – Strahlungsfreie Explosionen von nuklearen Ausmaßen (sic!) (Nuclear-Sized Explosions without Radiation).
[...]

Quelle: http://bertjensen.info/das-haarp-projekt-des-us-militaers-riskiert-den-polsprung/



c) Militärisches Strategiepapier der US Air Force mit Schwerpunkt: Owning the Weather = Das Wetter besitzen

Dieses militärische Dokument schliesslich, belegt, dass die technischen Mittel der Wettermanipulation zur US-militärischen, sog. »full spectrum dominance« gehören:

1996
United States Air Force — Weather as a Force Multiplier — Owning the Weather in 2025
http://csat.au.af.mil/2025/volume3/vol3ch15.pdf



Weitere initiative vernunft Recherchen (u. a. mit Themen der Klima- und Wetterbeeinflussung)
http://initiativevernunft.twoday.net/topics/.initiative+vernunft+Recherchen/

Trackback URL:
http://initiativevernunft.twoday.net/stories/6474319/modTrackback

initiative vernunft

Logo

Willkommen! im Kreis von einhundertvierzigtausend initiativen und vernünftigen Mitmenschen

initiative vernunft Informationen - Unterscheiden ohne zu urteilen

Mensch sein heisst, in seinem Leben täglich wichtige Einblicke und Erfahrungen zu machen, und — das ist das Besondere hier auf der Erde — zugleich Schöpfer-zugewandte wie Schöpfer-abgewandte Aspekte kennen und unterscheiden zu lernen, ohne zu (ver)urteilen. Blicken Sie mit initiative vernunft auf beide Seiten derselben Medaille:


initiative vernunft

Impuls-Beiträge: Schöpfungs-zugewandte Aspekte


initiative vernunft

Recherchen: Schöpfungs-abgewandte Aspekte


Das Informations-Angebot von initiative vernunft im Überblick


Impressum

Aktuelle Indikatoren

Sonnenaktivität

Solar X-rays, Röntgenstrahlung n3kl.org Solar X-rays

Geomagnetic Field n3kl.org Geomagnetic Field

SDO Solar Dynamics Observatory SDO Solar Dynamics Observatory

SOHO LASCO C2 SOHO LASCO C2 Latest Image

STEREO Ahead EUVI 195 STEREO Ahead EUVI 195

STEREO Behind EUVI 195 STEREO Behind EUVI 195

ACE Real-Time Solar Wind ACE Real-Time Solar Wind

HAARP Induction Magnetometer HAARP Induction Magnetometer

Wetter und Schadstoffe Europa Rheinisches Institut für Umweltforschung

Wetterprognose 2 Tage Temperatur 2m (C) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftfeuchte (%) / Niederschlag 1h (mm) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Luftqualität Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Ozon Tages-Maxima (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Feinstaub PM10 (ug/m3) Rheinisches Institut für Umweltforschung, http://db.eurad.uni-koeln.de

Erdbeben, Earthquakes

U.S. Geological Survey (USGS) U.S. Geological Survey (USGS)

Global Consciousness Project Coherence and Resonance in the World Global Consciousness Project - Registering Coherence and Resonance in the World

Gold und Geld

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

[Most Recent Quotes from www.kitco.com]

Aktuelles Zeitgeschehen — unter der Lupe von initiative vernunft

Medien-Lügen

Alternative Nachrichten abseits des Mainstreams

Sie mögen Energiesparlampen nicht — Sie haben recht!

Der Film: Bulb Fiction

Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben: Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Elektrosmog – was wirklich dahinter steckt

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen (Bericht von Susan Lindauer)

Skrupellos: NATO Kriegsverbrechen in Libyen

Youtube Video: "Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?"

Gaddafi gold-for-oil, dollar-doom plans behind Libya 'mission'?

Chemtrail Gefahrenkarte für die USA

Chemtrail Hazard Map?

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Argumente gegen die Entwaffnungsinitiative

Handy-Strahlung: Wenn der Schulbesuch krank macht

Wenn der Schulbesuch krank macht

Meist gelesene Seiten heute

Suche in initiative vernunft

 

> initiative und vernünftige Partner

Zeitpunkt Heft Nr. 136 Berichte aus der Tabuzone

Das bringt der Zeitpunkt 136

Zeitpunkt - Für intelligente Optimistinnen und Optimisten

P.M.: Neustart Schweiz neustartschweiz.ch

WeAreChange Switzerland

Verein Bürger für Bürger

Verein Bürger für Bürger

LHC Kritik - Unabhängige Infoseite zu den Experimenten am LHC des CERN in Genf

diagnose > Funk

diagnose > Funk

WAL Wohnen — Arbeiten — Leben wal-meeting.blogspot.com

WAL — Wohnen Arbeiten Leben

Politische Abendgottesdienste Politische Abendgottesdienste

jeden 2. Freitag im Monat, 18.30 Uhr, Zürich politischegottesdienste.ch